Gutalax

Grind’n‘Roll – Niveau bei Seite, mit Gutalax gibt es hohlen Grindcore vom feinsten. Die Band scheint direkt aus einem dunklen Dixiklo-Imperium emporgestiegen zu sein, um uns mit allerlei Fäkalhumor den Tag zu versüßen. Wie schon ihr Debütalbum „Shit Beast“ lässt auch die zweite Platte „Shit Happens“ keinen Zweifel daran dass die Band ihrem Kernthema treu bleibt. Allein die Titel lesen sich wie eine Scheißreise in die Gedärme der Menschheit. Und so muten Songnamen wie „Robocock“ oder „Shitty Titty“ fast schon lyrisch an. Untermalt wird das Ganze von klassischen Grindcore-Rhythmen und passendem Diarrhoe-Gequicke. Warum auch experimentieren, wenn das Gute so naheliegt? Scheiße verkauft sich eben immer. Deswegen dürfen die Tschechen auch in Ferropolis nicht fehlen. Also, Kopf ausschalten und einfach genießen.

Lineup

Alle Bands